Mittwoch, 26. Juli 2017

Rezension: Anna im blutroten Kleid von Kendare Blake (Heyne)

If there's a strange ghost girl in your neighborhood, who ya gonna call? CAS LOWOOD!

Geister sind real und überall. Die einzige Welt, mit der sich Theseus "Cas" Cassio am vertrautesten fühlt, ist die Welt der Toten. Zusammen mit seiner Mutter fährt er durch das ganze Land und sucht ruhelos nach den gefährlichen Seelen der Verstorbenen, seit sein Vater durch die Hand einer mysteriösen Kreatur selbst den Tod gefunden hat. Dabei zieht es Cas in die scheinbar ruhige Kleinstadt Thunder Bay, wo die Legende von Anna Korlov, dem grausam ermordeten Mädchen im blutroten Kleid, noch heute zahlreiche Menschen umbringt.
Doch ist auch wirklich alles wahr, was man sich erzählt? Um mehr über Anna herauszufinden, mischt sich Cas sofort unter die Leute seiner neuen Schule und erlebt mit eigenen Augen, wie Anna einen Jungen zerfetzt - und gleichzeitig Cas verschont. Was ist Annas Geheimnis? Cas' kann an nichts anderes denken als an Anna, und das wird ihm früher oder später zum Verhängnis ...

Freitag, 21. Juli 2017

Rezension: Stormwielder (The Sword of Light Trilogy Book 1) von Aaron Hodges

STORMWIELDER: Wenn der erwartete Sturm nichts mehr ist als ein grummelndes "Langweilig!" meinerseits


For five hundred years the Gods have united the Three Nations in harmony. Now that balance has been shattered, and chaos threatens. A town burns and flames light the night sky. Hunted and alone, seventeen year old Eric flees through the wreckage. The mob grows closer, baying for the blood of their tormentor. Guilt weighs on his soul, but he cannot stop, cannot turn back. If he stops, they die. For two years he has carried this curse, bringing death and destruction wherever he goes. But now there is another searching for him – one who offers salvation. His name is Alastair and he knows the true nature of the curse. Magic.

Dienstag, 18. Juli 2017

Interview & Giveaway: 6 Fragen an die Autorin Jean Lowe Carlson!

Episch, fesselnd, düster und leidenschaftlich ... Von allen Büchern, die ich 2017 bisher gelesen habe, gilt meine größte Begeisterung den Kingsmen Chronicles von der amerikanischen Selfpublishing-Autorin Jean Lowe Carlson. Meinen Rezenionen zu den bisherigen beiden Bänden - "Blackmark" und "Bloodmark" - kann man meinen Enthusiasmus ansehen, doch oft reicht mir das Schreiben von einfachen Rezensionen nicht aus. Ich will der ganzen Welt zeigen, was für fantastische, wenig bekannte Bücher existieren! Deswegen habe ich beschlossen (bzw. hat mich jemand dazu inspiriert, danke) in Zukunft mehr über Autoren zu bloggen. Und genau heute ist es Zeit für mein erstes Autoreninterview überhaupt!

Thank you, Jean, that you're interested in my little interview. I know it's basically just you and me emailing each other questions and answers, nevertheless it really does mean a lot to me 😊 Well, let's start with some rather traditional questions: How are you today? And since we all love books, what's the last book you read?
I am doing great! Thanks so much for this opportunity to reach out to your blog fans, Julia! Things are moving along with the Kingsmen Chronicles this month. I’m about 80K words into the third novel Goldenmark, which should be on-time to release in March of 2018. So that makes me smile. ;-) And I’m currently reading The Stormlight Archive series by Brandon Sanderson – I just started the Way of Kings and I can’t put it down! Mr. Sanderson’s writing is phenomenal and I thoroughly enjoy it – not to mention get great ideas from it!

Donnerstag, 13. Juli 2017

Game of Thrones: Meine Buchempfehlungen für die verschiedenen Häuser von Westeros!

Nur noch drei Tage, dann ist es wieder Zeit für das größte moderne Fantasy-Epos und ich werde wahrscheinlich vor Freude weinen, wenn auf dem Bildschirm das HBO-Logo mit dem typischen ,,Aaaaah!"-Sound auftaucht. Bald startet die 7. Staffel Game of Thrones! Endlich wird der Kampf der Großen Häuser um den Eisernen Thron weitergehen, die Sieben Königslande werden überzogen werden mit dem kalten Hauch des Todes und den Schatten von feuerspeienden Drachen ... Meine Vorfreude ist einfach nur gigantisch und grenzenlos, müsst ihr wissen 😊

Dass ich schon seit Tagen mir buchstäblich ständig Gedanken über die neue Staffel mache, ist sogar noch untertrieben gesagt - ich drehe buchstäblich durch! Zu diesem Zustand spontanen irren Gelächters und hochintellektuellen Fan-Theorien-Referaten gehört, dass ich über eine etwas andere Art Buchtipps nachgedacht habe - nämlich Buchempfehlungen passend zu (bzw. basierend auf) einzelne Adelshäuser in Westeros! 6 Häuser, 18 Bücher - seid ihr schon neugierig?

Dienstag, 11. Juli 2017

Filmmeinung: Wonder Woman (2017)

Wonder Woman


Dauer: 146  Minuten
FSK: 12
Meine Bewertung: 
Handlung: Die Amazonenprinzessin Diana lebt abgeschieden von dem Rest der Welt auf der paradiesischen Insel Themyscira. Ihr Volk ist eine Nation von mutigen Kriegerinnen, doch trotzdem entschließt nur Diana sich zum Helfen, als der britische Spion Steve Trevor auf ihre Insel gelangt und von den Schrecken des Krieges außerhalb berichtet. Eine Welt in Flammen, wo Unschuldige getötet werden - Diana ist überzeugt, dass dahinter der feindliche Kriegsgott Ares steht und macht sich auf um ihn zu bekämpfen ...

Trailer:

Sonntag, 9. Juli 2017

Rezension: Das Erbe der Krieger von C. W. Chima (Blanvalet)

Highschool-Krieger und Zaubererkämpfe in einem relativ guten Reihenauftakt: DAS ERBE DER KRIEGER

Mit 16 Jahren scheinen Jack Swifts größte Probleme im Leben bloß alltägliche Dinge wie die Auswahl zur nächsten Fußballmannschaft oder seine Ex-Freundin Leesha zu sein. Außerdem ist er verpflichtet, jeden Tag von einer speziellen Medizin zu nehmen, da Jack mit einem Herzfehler zur Welt kam und er nur dank einer Operation noch am Leben ist. Sonderbarerweise fühlt sich Jack erst, als ihm die Medizin fehlt, plötzlich stärker, schneller und auch aggressiver als zuvor ... beinah als würde etwas in ihm erwachen!
Er ist nämlich ein versteckter Weirlind und zwei verfeindete Zaubererhäuser haben es beide auf ihn abgesehen, nämlich als Krieger für ein Turnier auf Leben und Tod. Gejagt und verfolgt, muss sich Jack für eine Seite entscheiden ...

Donnerstag, 6. Juli 2017

Serienmeinung: Sense8 (Staffel 1 - Staffel 2)







8 Fremde, die plötzlich durch ein Cluster emotional und mental miteinander verbunden sind, ein mächtiger Feind, unzählige Geheimnisse und eine große Veränderung für die gesamte Menschheit ... Wisst ihr, wie lange ich durchschnittlich für eine Film-/ Serienreview brauche? Ich verrate es euch: ich schaue mir was an, lasse es 2-3 Tage auf mich einwirken, überlege was meine exakte Meinung ist und habe nach wenigen Tagen alles fertig. Wenige. Tage. Und nicht mehrere verdammt lange Wochen, wie jetzt für die Netflix-Serie Sense8
Es sind zwar nur zwei Staffeln, und trotzdem hat es mich von Anfang bis Ende begeistert, aufgewühlt, innerlich zerrissen und zum zornesschnaubenden Netflix-Hasser gemacht (erkläre ich weiter unten in der Review!). Und dann, nach Tage des Bangens und Kämpfens, jubelte ich zum Sound von 4 Non Blondes' Lied "What's up": And I say HEY YEAH YEAH, HEY YEAH YEAH! I said hey, what's going on?

Dienstag, 4. Juli 2017

Aktion: 3 of a kind - Summer Edition!

Wieder einmal ist es Zeit für Sas' monatliche Aktion 3 of a kind, aber heute geht es vom Thema her sommerlich zu: 3 of a kind - Summer Edition! Also 3 Dinge, die für mich persönlich den Sommer ausmachen. Positive Dinge, und wenn ich es mir so überlege, könnte ich auch eine ganze Liste von Minuspunkten machen. Denkt nur an die Stechmücken, diese verdammten Blutsauger! Unausstehlich sind auch extreme Temperaturen, womit ich schon bei meinem ersten 3 of a kind-Kandidaten angekommen wäre - liest also weiter und verratet mir dann, was ihr mit dem Sommer verbindet 😉

Samstag, 1. Juli 2017

Lesemonat Juni: wie ein Magnus-Chase-Buch, nämlich mit Elfen, wütenden Göttern und viel Magie!

Hundemüde bei 40° Hitze am Nachmittag - nicht wirklich mein Ding, stelle ich gerade fest. Ich bin nämlich erst heute gegen 1 Uhr eingeschlafen, weil ich davor den wirklich makabren, laaangen Film A Cure For Wellness angeschaut habe. Ein genial-bizarrer, ekliger und majestätischer Film, würde ich sagen, obwohl nicht unbedingt tauglich für Schokokuchen währenddessen ... Wie dem auch sei, ein Monat ist wieder zu Ende und ich will wieder einen Blick auf alle gelesenen Bücher zurückwerfen!

Montag, 26. Juni 2017

Rezension: Ethopia - Erwachen von Nimroth Cynthor (Rezensionsexemplar)

ETHOPIA: ungewöhnliche Fantasy mit viel Potenzial, aber recht schwachem Anfang ...

Vielen Dank an den Autor, der mir dieses Buch zum Rezensieren angeboten hat :)

Was wäre, wenn du plötzlich entdecken würdest, dass unentdeckt von der Menschheit und all ihrer Satellitentechnik eine geheime Zivilisation existiert? Ein Volk, das ruhelos auf einer Insel namens Ethopia im Geheimen lebt und auf ihre Retter wartet? 
Phil und Laer, ein angehender Lehrer und der andere ein Tolkien-fanatischer Physiker, wissen nicht, was passiert, als es die beide Freunde plötzlich auf eine fremdartige Insel verschlägt. Dort ist alles anders als gewohnt, denn die Ethopier sind eine uralte Zivilisation, die die moderne der restlichen Menschheit ablehnt und alte Traditionen pflegt. Was am Anfang alles als irre Lügen, entpuppt sich für Laer und Phil als das Abenteuer ihres Lebens: sie müssen zu einer Reise aufbrechen, um die geheimnisvolle Festung Bean'Rioch zu finden, denn nur das Volk von dort kann Ethopia vor den kriegerischen Raptoren retten ...

Samstag, 24. Juni 2017

Serienmeinung: American Gods (Staffel 1; Gastbeitrag von Hanna)

Believe! und Oh my Gods! sind zwei passende Schlagwörter für die neue, epische und tiefgründige Serie American Gods, basierend auf dem gleichnamigen Buch von Neil Gaiman. Etwas, was ihr alle über mich wissen solltet, ist, wie sehr ich Mythologie liebe. Angefangen hat es, als ich mit 13 Rick Riordans Bücher über die griechischen Halbgötter in New York zum ersten Mal gelesen habe, und seitdem bin ich verrückt nach den Mythen aus verschiedensten Kulturen. Götter, Monster, Halbgötter, Intrigen und Kämpfe, Auserwählte, tragische Helden, Schöpfung und Weltuntergang - das sind zeitlose Geschichten und Legenden, die noch heute unsere Welt prägen
Heute habe ich eine Review zur 1. Staffel für euch, aber nicht meine eigene, sondern die von Hanna (Fairytales). Sie hat vorgeschlagen, dass wir unsere Reviews jeweils auf dem Blog der anderen veröffentlichen, sozusagen als Gastbeiträge (meine Serienmeinung findet ihr dafür hier auf Hannas Blog) 😊 Seid ihr bereit, alles, was ihr je geglaubt hat, aufzugeben und die Macht der alten Götter zu entdecken? Dann lest unbedingt Hannas Review ...


Samstag, 17. Juni 2017

Filmmeinung: Guardians (2017)

Guardians (Защитники; "zashchitniki")


Dauer: 100  Minuten
FSK: 12
Meine Bewertung:

Handlung: Während der Zeit des Kalten Krieges entwickelte die Sowjetunion ein strenggeheimes Projekt namens "Patriot". Ziel dieses Projekts war es, Menschen durch wissenschaftliche Experimente zu unverwüstlichen Super-Soldaten zu machen, doch das Projekt scheiterte und verlor an Bedeutung ... bis plötzlich ein der daran beteilgten Wissenschaftler wieder auftaucht und nach der absoluten Macht über die Welt strebt. Und nur die Guardians, die nach all den Jahrzehnten unverändert und verborgen leben, können ihre Schöpfer aufhalten ...
 
Trailer:

Donnerstag, 15. Juni 2017

Rezension: Spellslinger von Sebastien de Castell (Hot Key Books)

SPELLSLINGER: eine mitreißende Explosion aus Ideenreichtum, Magie, Spielkarten und 100% Spannung!

Magic is a con game ...
Kellen is moments away from facing his first mage's duel and the start of four trials that will make him a spellcaster. There's just one problem: his magic is gone. As his sixteenth birthday approaches, Kellen falls back on his cunning in a bid to avoid total disgrace. But when a daring stranger arrives in town, she challenges Kellen to take a different path. Ferius Parfax is one of the mysterious Argosi - a traveller who lives by her wits and the three decks of cards she carries. She's difficult and unpredictable, but she may be Kellen's only hope...


Dienstag, 13. Juni 2017

Tag: Der Netflix Book-Tag!

Letztens habe ich bei Lilly Lesepanda den Netflix Book-Tag entdeckt und die elf Fragen haben mir so gut gefallen, dass ich ihn mir kurzerhand geschnappt habe! Tags zum Thema Bücher finde ich immer klasse, obwohl ich in letzter Zeit Netflix gegenüber einen kleinen, gewissen Hass entwickelt habe, seit dort die 3. Staffel von Sense8 plötzlich & einfach so abgesagt wurde ... Aber mein kleiner frustrierter Groll diesbezüglich wird mich nicht davon abhalten, euch meine Antworten zu zeigen. Und wenn euer Interesse geweckt ist, dann fühlt euch von mir persönlich getaggt 😏

1. Recently Watched: The last book you finished reading

SPELLSLINGER! Oh, wie ich dieses Buch liebe, es hat mich grenzenlos unterhalten, verblüfft, schockiert, zum Schmunzeln und Nachdenken gemacht und mit jeder Seite mehr in die magische Welt der Jan'Tep hinabgezogen. Sebastien de Castell hat ja schon vor ,,Spellslinger" zu meinen absoluten Lieblingsautoren gehört, deswegen war ich mir von Anfang an sicher, dass das Buch großartig sein wird! Ich hatte sogar noch während dem Lesen eine Fanart zur unschlagbaren Ferius Parfax gemalt und der Autor hat darauf geantwortet ... Meine Fan-Seele explodiert gerade ...

Sonntag, 11. Juni 2017

Favourite Song on Sunday: Feed the Machine (Nickelback)

Ich habe schon wirklich seeehr lange nicht mehr beim Favourite Song on Sunday, einer Aktion von Denisemitgemacht, ich weiß auch nicht wieso ... Das ändert sich aber ab heute wieder! Grund dafür ist, dass ich ein in allem umwerfendes Lied einfach nicht aus dem Kopf bekommen kann, seit ein Freund es mir empfohlen hat: Feed the Machine von Nickelback!
Ich bekomme eine Gänsehaut wann immer ich dieses Lied höre. Hier stimmt einfach alles: Lyrics, Beat, die dystopische Atmosphäre ... Schlichtweg genial, muss ich sagen. Was hält ihr davon? Sagt mir gerne eure Meinung 😊

Freitag, 9. Juni 2017

Rezension: Die Buchmagier von Jim C. Hines (Bastei Lübbe)

Was wollen wir? Bücher! Und was wollen wir sein? Buchmagier!

Isaac Vainio liebt Bücher über alles und pflegt in seiner Heimatstadt die Fantasy- und SciFi-Abteilung seiner Bibliothek. Aber er ist kein gewöhnlicher Büchernarr: er ist - genauer gesagt ist gewesen - ein Libriomant, einer der Pförtner, die über die Magie der Bücher wachen. Seit einem Unfall ist Isaac aber nicht mehr berechtigt, Magie zu benutzen. Außer vielleicht wenn gerade seine Bibliothek angegriffen wird, nämlich von im Licht funkelnden Vampiren des Typs Sanguinarius meyerii.  
Sonderbare Geschehnisse setzen nämlich die gesamte Gemeinschaft der Buchmagier in Atem, denn auf der einen Seite scheint jemand eine Hetzjagd auf Vampire begonnen zu haben während ein Libriomant nach dem anderen ermordet wird. Will jemand, der verborgen im Hintergrund lauert, etwa einen Krieg anzetteln? Und wohin ist Johannes Gutenberg verschwunden, der Vater jeglicher Buchmage? Begleitet von der charismatischen Dryade Lena Greenwood und einer überängstlichen Feuerspinne, sucht Isaac nach der Wahrheit ...

Sonntag, 4. Juni 2017

Lesemonat Mai: Im Fleischwolf der Buch-Gefühle (Ha! Der Titel gefällt mir!)

Eigentlich wollte ich meinen Lesemonat schon ein wenig früher veröffentlichen, aber mir sind ständig andere Dinge in die Quere gekommen. Einerseits habe ich massenweise Arbeiten zu schreiben, Tests und Aufsätze vermehren sich wie verrückt auf meinem Schreibtisch. Oder ich war manchmal einfach nur zu frustriert um zu bloggen, weil mein Laptop ganz weit entfernt von der Beschreibung "perfekt & schnnell funktionierend" ist und einfach nur alles an ihm rumspinnt und er mir eine Geduldsprobe nach der anderen liefert ... 
Aber gennug davon, ich will hier nicht rumjammern. Lieber schnappe ich mir einen gekühlten Erdbeer-Milchshake und zeige euch meinen recht zufriedenstellenden Lesemonat Mai!
 

Dienstag, 30. Mai 2017

Rezension: Today Is Too Late (The Shedim Rebellion #1) von Burke Fitzpatrick

Dark Fantasy mit all ihren monströsen Abgründen und blutigen Geheimnissen: gewaltiger erster Band!

A reluctant villain starts a rebellion ...
Dark armies burn the greatest city in the world. A girl is born who might end their dominion, but only if a fearsome warrior protects her from the demons of the Nine Hells.
An infamous warlord, Tyrus of Kelnor helped demons conquer a continent, but the birth of a princess tests his loyalties. The child is marked for death, and her fate is in his hands. Old memories haunt him, from before the sorcery and monsters, when honor and service had value. Torn between the empress he loves and the emperor he serves, he defies the empire he helped build.


Mittwoch, 24. Mai 2017

Rezension: Mind Games von Teri Terry (Coppenrath)

MIND GAMES: gefangen zwischen Wahrheit und Lüge und den virtuellen Welten dazwischen!

Luna Iverson ist eine der wenigen Verweigerer in einer Welt, wo die Menschen zunehmend alles virtuell erleben. Schulunterricht, Freundschaft und Liebe, grenzenlose Möglichkeiten und fantastische Erlebnisse wie in "Harry Potter"-Welten oder auch Kriegsspiele und galaktische Sternenkriege - elektronisch und virtuell ist alles möglich dank der High Tech des riesigen Konzerns PareCo.
Unerwartet wird Luna zu PareCo eingeladen, obwohl sie eine gefährliche Mischung aus Intelligenz und Irrationalität in sich trägt. Warum hat PareCo ausgerechnet an ihr so viel Interesse? Lunas reale und virtuelle Welten drohen zu zersplittern, als sie den Hacker Gecko kennenlernt und er sie ständig warnt: PareCo ist gefährlich und absolut nicht das, was es zu sein vorgibt!

Montag, 22. Mai 2017

Meine Aktion: Cast Your Books #13

Uff, die letzten Tag war ich ja wirklich etwas faul, was Bloggen angeht, aber ich hatte halt Lust auf eine gewisse kurze Auszeit. Das tat mir überraschend gut, denn neben ganz vielen neuen Beitrag-Ideen, die ich jetzt sortieren und demnächst abtippen will, habe ich auch endlich wieder viele Ideen für meine monatliche Dreamcast-Aktion Cast Your Books. Wenn ihr wollt, könnt ihr jederzeit auch mitmachen - aber zuvor zeige ich euch, welche 5 Buchfiguren ich heute ausgesucht und "gecastet" habe ...
 

Sonntag, 21. Mai 2017

Rezension: Cryptal City: Vier Jugenliche gegen eine Stadt von Denny van Heynen (Rezensionsexemplar)

Tarotkarten und Gefühlschaos: Vier Teenager im Kampf gegen eine verhexte Stadt!

Vielen Dank an den Autoren Denny van Heynen, der mir dieses Buch angeboten hat!
Cryptal City scheint auf den ersten Blick wie jede andere amerikanische Großstadt - doch der 16-jährige Jake und seine Freunde Noah, Brenda und Linda vermuten, dass der Schein trügt. All ihre Eltern kamen nämlich an einem Tag grauenvoll ums Leben. Doch Jake will wissen, was wirklich geschah: wurden seine Eltern vielleicht gezielt ermordet, weil sie etwas über die Schattenseiten von Cryptal City wussten?
Auf der Suche nach der Wahrheit muss Jake allerdings auch mit seinen eigenen Gefühlen zurechtkommen. Noah, sein Freund seit der Kindheit, bringt Jake immer mehr durcheinander - ausgerechnet in einer Zeit, wo gefährliche Geheimnisse wieder ans Licht treten ...