Dienstag, 30. Mai 2017

Rezension: Today Is Too Late (The Shedim Rebellion #1) von Burke Fitzpatrick

Dark Fantasy mit all ihren monströsen Abgründen und blutigen Geheimnissen: gewaltiger erster Band!

A reluctant villain starts a rebellion ...
Dark armies burn the greatest city in the world. A girl is born who might end their dominion, but only if a fearsome warrior protects her from the demons of the Nine Hells.
An infamous warlord, Tyrus of Kelnor helped demons conquer a continent, but the birth of a princess tests his loyalties. The child is marked for death, and her fate is in his hands. Old memories haunt him, from before the sorcery and monsters, when honor and service had value. Torn between the empress he loves and the emperor he serves, he defies the empire he helped build.


Will man Reiche und Nationen unterwerfen, dann braucht man dämonisch starke Heere und einen möglichst großspurigen Namen mit vielen Titeln, so was wie "Emperor Azmon Pathros, Prince of the Dawn, First of the Bone Lords, Supreme Ruler of Roshan Empire and Conqueror of Five Nations." Und wenn ein Autor mich von der ersten Seite an fesseln wird, dann braucht es "nur" ein ausgeklügeltes Magiesystem, Intrigen zwischen Engeln und Dämonen, ein müder Krieger und eine mächtige Prophezeiung in Form eines neugeborenen Mädchens. Das ist die Welt von Burke Fitzpatricks "The Shedim Rebellion", eine fantastische Welt!

Ich bin gegenüber beeindruckenden Buchcovern immer sehr anfällig und bekam, als ich "Today Is Too Late" zum ersten Mal gesehen habe, Augen groß wie Orangen. Wenn das nicht nach Dark Fantasy schreit: ein finsterer Krieger (vielleicht Azmon?), der Thron, Farben flammend wie die Augen von den Shedim/Dämonen. Es spiegelt genau die Atmosphäre des Buches wieder, die der Autor in ausführlichen Beschreibungen und  verschiedenen Perspektiven/ Rückblenden verpackt hat. Es gibt viele klassische Fantasy-Wesen wie Elfen, allerdings war meine absolute Lieblingsfigur vom ersten Augenblick an der Bär Chobar ... 😏

Noch mal kurz zum Inhalt: Tyrus ist der treueste und stärkste Diener von Emperor Azmon, und sie beide verbindet ein Geheimnis: ihre Körper tragen Runen, die jede Wunde unter Qualen schnell verheilen lassen und übermenschliche higkeiten verleihen. Als Etched Man gilt Tyrus aber als Widersacher der Zauberer von Lady Lilith, deren Bone Lords und Bone Ladys aus den Körperstücken Gefallener und fremder Magie monströse Kreaturen (Bone Beasts) für die Schlacht erschaffen. Azmon ist ein gnadenloser Herrscher und hat schon ganze Kontinente seinem Reich Rosh einverleibt. Und ausgerechnet seine Erbin trägt von Geburt an eine Macht, die Tyrus vor Azmon beschützen muss ...

"Today Is Too Late" ist auf jeder Seite abenteuerlich und wirft vorerst nur einen kleinen ersten Blick auf eine noch viel komplexere Welt - nur dass bis auf Azmon (der Eroberer, der das richtige zu tun glaubt) und Tyrus (geplagt von den Runen seines Leibs) die restlichen Charaktere noch blass ausfallen. Auf jeden Fall steht das zweite Buch "Out Of The Grave" bei mir schon bereit und für kurze Stunden in einer düsteren, kriegsgezeichneten Welt kann "Today Is Too Late" auf jeden Fall garantieren!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen